Schulter- und Nackenschmerzen können viele Ursachen haben

Die Osteopathie ist ein Modell, welches den Menschen als bewegliches Ganzes betrachtet. Jedem ist klar, das Arme, Beine und Kopf beweglich sind. Organe bewegen sich auch bzw. werden durch die Atmung bewegt. Schädelknochen selbst Zähne bewegen sich leicht.
Damit geht die Osteopathie weit über die Möglichkeiten der Physiotherapie hinaus. Schon  rechtlich darf die Osteopathie nur von Ärzten und Heilpraktiker in Deutschland ausgeübt werden, da sie eine heilende Tätigkeit ist.

Ein Beispiel für Nacken und Kopfschmerzen. Eine 41jährige Patientin hatte Schmerzen im Bereich der Schulter und Nacken  in Richtung Kopf hinauf ziehend. Dieses Problem hatte sie schon seit ein paar Jahren auf beiden Seiten, rechts mehr als links. Desweiteren litt sie ebenfalls schon seit geraumer Zeit unter Kopfschmerzen, die über bestimmte Nahrungsmittel ausgelöst bzw. verstärkt wurden. In der ersten Behandlung wurde mit gezielten Griffen im Bereich des Übergangs zwischen Hals- und Brustwirbelsäule, am Schlüsselbein, sowie eine Entspannung eines veg. Nervengeflechts (gangleon coeliacum), welches Leber, Bauchspeicheldrüse, Magen und Zwölffingerdarm versorgt behandelt.

Da bestimmte Symptome über Lebensmittel verstärkt wurden, sollte die Patientin diese bis zur nächsten Behandlung weglassen. Die zweite Behandlung folgte nach vier Wochen. Sie hatte zu diesem Zeitpunkt keine Kopfschmerzen mehr, die Schulter- und Nackenschmerzen waren sehr deutlich reduziert.
Die Kombination aus einer organischen osteopathischen Dysfunktion und einer mechanischen Enge im thorakalen Einlass hatten ihr seit Jahren das Leben schwer gemacht.

In den letzten Jahren ist zu beobachten, dass durch den gestiegenen Leistungsdruck nicht nur die Zahl der Burn Out Patienten gestiegen ist, sondern es auch zu vermehrten Nacken und Kopfschmerzen kam. Stress wird auch über den Kiefer verarbeitet, wie schon der Volksmund sagt „sich durchbeißen“. Gerade bei Patienten mit langer Stresserfahrung hat sich eine Therapiekombination aus Osteopathie und Gesprächstherapie  mit Monika Achterberg oder Med. Heilhypnose mit Jeanette Andresen als besonders effektiv herausgestellt. Diese verschiedenen Therapien werden in der Praxis für Osteopathie von Thorsten Schulz angeboten. Auch finden regelmäßig Vorträge statt.

Seit 10 Jahren wird in der Praxis für Osteopathie von Thorsten Schulz in Garbsen osteopathisch gearbeitet. Das besondere an der Praxis ist, dass die hier arbeitende Osteopathen von den 4 größten Schulen der Osteopathie ausgebildet worden sind und somit das ganze Spektrum der Osteopathie angeboten werden kann für Säuglinge, Kinder und Erwachsene.

Auszug aus: "Leine-Zeitung", 25.04.2015

Sprechzeiten


Vormittags
Mo bis Fr   8 - 12:30 Uhr
Nachmittags
Mo    14:30 - 17:30 Uhr
Di     14:00 - 17:30 Uhr
Mi     14:30 - 17:00 Uhr
Do    14:30 - 16:00 Uhr

Telefon  05137 - 81 86 82 6

 

Behandlungszeiten


Mo - Mi  8:00 - 19:00 Uhr
Do         7:00 - 17:00 Uhr
Fr          7:00 - 14:00 Uhr

 

Global Diagnostics …


drucker

Professioneller Assistent für die Bioresonanz-Therapie.

» zum neuen Therapieverfahren