"Der Hallux valgus oder zu Deutsch die Schiefzehe ist die häufigste Zehendeformität des Großzehgelenks."

"Die Häufigkeit des Hallux valgus beträgt etwa 25-30% und dürfte jenseits des 40. Lebensjahres noch höher liegen. Die Behandlungsbedürftigkeit liegt mit 80-90% bei Frauen wesentlich höher als bei Männern. Zudem wird eine familiäre Häufung beobachtet. Durch Fehlbelastungen des Hallux valgus entstehen massive Schmerzen, die den Patienten auch nachts nicht zur Ruhe kommen lassen.

Oftmals haben Patienten schon eine Reihe an Therapien wie Fußgymnastik, Einlagen oder Wechseln des Schuhwerks wie z. B. weiche Sohlen oder Abrollhilfen hinter sich, ohne eine wesentliche Änderung der Beschwerden zu erfahren.

Auch die Umstellung durch eine OP führt oftmals nicht zu einer Schmerzlinderung.

Bleibt der Hallux valgus längere Zeit bestehen, führt er zur Schonhaltung und kann somit zu Schmerzen der benachbarten Gelenke (Knie-, Hüft- und Beckenprobleme) bis hin zu Schmerzen an der Wirbelsäule führen. Mit Hilfe spezieller Techniken der Osteopathie können Schmerzzustände des Großzehgelenks effektiv behandelt werden."

Auszug aus "Hallo Sonntag", 07.02.2010

Sprechzeiten


Vormittags
Mo bis Fr   8 - 12:30 Uhr
Nachmittags
Mo    14:30 - 17:30 Uhr
Di     14:00 - 17:30 Uhr
Mi     14:30 - 17:00 Uhr
Do    14:30 - 16:00 Uhr

Telefon  05137 - 81 86 82 6

 

Behandlungszeiten


Mo - Mi  8:00 - 19:00 Uhr
Do         7:00 - 17:00 Uhr
Fr          7:00 - 14:00 Uhr

 

Global Diagnostics …


drucker

Professioneller Assistent für die Bioresonanz-Therapie.

» zum neuen Therapieverfahren