Osteopathisch behandeln bedeutet, die Ursache für das Problem zu finden und wenn möglich zu korrigieren.

Oftmals ist ein Tennisellenbogen nicht nur durch eine Überlastung entstanden, sondern mehrere Faktoren führten zu diesem Problem. Eine Möglichkeit, wie es zu einem Tennis- oder Golfer-Ellenbogen kommen kann, ist eine Bewegungseinschränkung der oberen Brustwirbelsäule, dies kann zu einer Veränderung der Durchblutung der Arme führen. Ebenso kann durch eine Fehlstellung der oberen Rippen die Bewegung des Schultergelenkes verändert werden, dadurch kann es zu einer ungünstigen Position des Ellengelenks kommen.

Auch am Beispiel Beckenschiefstand der eine unterschiedliche Beinlänge mit sich bringt, kann die Osteopathie sehr hilfreich sein. Wenn die Ursachen der Beckenfehlstellung korrigiert wurden, kann zum Beispiel die Behandlung eines Bandscheibenvorfalls oder Vorwölbung eher zu einer Genesung des Patienten führen.

Die Behandlung der diversen Fehlstellungen der Darmbeinschaufeln, des Kreuzbeins, sowie deren diverser Einflüsse auf den Körper stellt eine Stärke der Osteopathie dar.

Ob ein Bewegungsverlust in Organen, Gelenken, Sehnen, Muskeln oder anderen Geweben, der Osteopath ist darauf spezialisiert, diesen Bewegungsverlust zu finden und zu mobilisieren.

Auszug aus: "Hallo Wochenende", 05.03.2016

Sprechzeiten


Vormittags
Mo bis Fr   8 - 12:30 Uhr
Nachmittags
Mo    14:30 - 17:30 Uhr
Di     14:00 - 17:30 Uhr
Mi     14:30 - 17:00 Uhr
Do    14:30 - 16:00 Uhr

Telefon  05137 - 81 86 82 6

 

Behandlungszeiten


Mo - Mi  8:00 - 19:00 Uhr
Do         7:00 - 17:00 Uhr
Fr          7:00 - 14:00 Uhr

 

Global Diagnostics …


drucker

Professioneller Assistent für die Bioresonanz-Therapie.

» zum neuen Therapieverfahren